Zurück zum Anfang...
»Gott bedeutet Versöhnung und Frieden. Er muss als einer, der uns verbindet und nicht als einer, der uns trennt und die Gewalt rechtfertigt, aufgefasst werden.«

Joseph Kardinal Ratzinger (24.3.2003)

Friedenstheologie

In allen drei abrahamitischen Religionen, im Judentum, im Christentum und im Islam findet sich die Vision eines umfassenden Friedens.

In allen drei Glaubensgemeinschaften ist ein Nachdenken über die Frage von Krieg und Frieden, das sich auf religiöse, theologische Gründe stützt und das zu einem deutlichen Nein zum Mittel der tötenden Gewalt führt, eine Minderheitenposition.

Für alle drei abrahamitische Religionen scheint die Zeit gekommen, diese Minderheitenposition stark zu machen.

Diese Seite möchte dazu Anstöße geben, Texte sammeln und Verbindungen herstellen. Sie versteht sich als Fortführung des Projektes "Handbibliothek Christlicher Friedenstheologie".

Zur Mitarbeit ist jeder, ist jede herzlich eingeladen!